Dr. Franz-Gregor Schmid

Wunsiedler Str. 40 • 95478 Kemnath
Telefon: 09642 - 1498
Notfall: 0170 - 4371092

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8.00 - 13.00 Uhr + 14.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch Nachmittag geschlossen
Freitag Nachmittag nach Vereinbarung

Bild

Wurzelbehandlung - hier kommt es besonders auf die Technik an

Zahnerhaltung und insbesondere Wurzelkanalbehandlungen gewinnen nicht nur aufgrund der Preise für Zahnersatz wieder mehr an Bedeutung. Leider ist dieses Fachgebiet der Zahnmedizin weder bei Krankenkassen noch bei vielen Patienten so wertgeschätzt wie es sein sollte. Denn ein eigener Zahn ist meist besser als ein Implantat oder eine Lücke.

Ziel unserer Wurzelkanalbehandlungen ist der langfristige Erhalt des Zahnes und die Vermeidung einer Entzündungsausbreitung in den Kieferknochen.

Die Wurzelkanäle werden zu Beginn unserer Therapie einer elektronischen Längenbestimmung unterzogen. Hier können unnötige Röntgenaufnahmen vermieden werden. Nach einer sorgfältigen maschinellen Aufbereitung (RECIPROC) und Reinigung des Kanalsystems mit Nickel-Titan-Feilen (bei Backenzähnen meistens in 4 Nervkanälchen) werden diese mit einem perfekt zur letzten Feile passenden Abdichtungsstift gefüllt.

Zur Abschirmung des zu behandelnden Zahnes vom restlichen Mundraum wird meistens ein Kofferdam angewendet. Insgesamt kommen hier überdurchschnittlich viele und teuere patientenbezogene Einmalmaterialen zum Einsatz. 
Eine komplette Wurzelbehandlung besteht aus mehreren Sitzungen, in denen immer mit Lupenbrille gearbeitet wird und der Zahn jedes Mal wieder provisorisch verschlossen wird. 
Am Ende der Behandlung steht eine Kompositfüllung, die eine teuerere Überkronung in der Regel ersetzt bzw. vorerst vermeidet.

Hier reichen die Zahlungen der gesetzlichen Krankenkasse manchmal nicht aus, um eine ordentliche und den Anforderungen an einen langfristigen Zahnerhalt gerecht werdende Wurzelkanalbehandlung durchzuführen. Es können zusätzlich Kosten zwischen 30 (Spezialinstrument) und 300€ (Revision) anfallen.